Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

„Wir Frauen“: Stress abbauen – Leben gestalten

muellerfrahling - 011 p1

Belastbarer mit Nr. 7

Ich selber war vor dem Seminar nervös. Ein ganz neues Thema, eine neue „Art“ von Seminar war doch eine große Herausforderung. Die Spannung, die ich innerlich hatte, ist übrigens ein deutliches Zeichen für den Bedarf an Nr. 7 Magnesium phosphoricum. Gut, dass ich es täglich nehme, sonst wäre meine Nervösität wohl für mein Umfeld gar nicht aushaltbar gewesen. Auch von anderen Anwendern bekomme ich tolle Rückmeldungen zur Nr. 7: Eine Mutter von vier Kindern berichtete mir, dass sie und ihre Familie regelmäßig das Schüßler-Salz Nr. 7 nehmen würden. Seitdem würde in ihrem Haus mehr gelacht, weniger geschimpft und gestritten. Ihr Fazit: „Wir sind belastbarer geworden.“ Wie schön, wenn gelacht werden kann! Denn in einem Haus, wo das Lachen auszieht, zieht die Angst ein.

Stress und Angst belasten den Körper

muellerfrahling - 011 p2

In den Herbst- und Wintermonaten steigt die Zahl der Menschen, die an depressiven Verstimmungen leiden, extrem an. Depressive Verstimmungen sind körperlich Stress. Und andersherum: Stress verursacht Depressionen. Körperliche Folge ist eine Fehlregulation der Stresshormone und des Sympatikus-Parasympatikus-Systems. Bei Stress werden über das Gehirn (Corticotropin-Releasing-Hormon) vermehrt die „Stress-Hormone“ Adrenalin und Cortisol im Körper ausgeschüttet. Adrenalin wird im Unterschied zu Cortisol schnell abgebaut. Da Cortisol länger wirkt, wird die Ausschüttung normalerweise über Rückkopplungsprozesse gebremst. Bei Dauerstress wird dieser Mechanismus gestört, so dass lange Zeit hohe Cortisolspiegel messbar sind.[divider_flat]

muellerfrahling - 011 p3

Nr. 5 für die Kraft

Depressionen und Angstzustände sind Dauerstress. „Gestresst sein“ ist zudem für viele Menschen auch die Beschreibung ihres Normalzustandes. Die Folgen hiervon sind z.B. Erschöpfung, Antriebslosigkeit, Verspannungen und Schmerzen. Diese Beschwerden lösen wiederum Stress aus. Ein Teufelskreis, der im so genannten „Burn-out“ münden kann. Auch das chronische Müdigkeitssyndrom (chronic fatigue syndrome, CFS), das nicht auf organische Fehlfunktionen zurückzuführen ist, kann eine Folge der andauernden Überlastung sein. Das wesentliche Schüßler-Salz ist Nr. 5 Kalium phosphoricum (D 6). Kalium phosphoricum kann in Erschöpfungssituationen überraschend schnell wirken. In akuten Situationen sollte alle 5 Minuten eine Tablette gelutscht oder 10 Tabletten aufgelöst und schluckweise genommen werden. Es ist auch das biochemische Kraftmittel. Kalium phosphoricum hilft bei körperlicher und geistiger Erschöpfung. Es kann bei jeder Krankheit, die mit Schwäche einhergeht, angewandt werden, da es eine stärkende Wirkung auf Nervensystem, Muskulatur und den Zellstoffwechsel zeigt.[divider_flat]

Expertentipp Nr. 22

Mit der zusätzlichen Einnahme von Nr. 22 Calcium carbonicum (D 6) kann ein toller zusätzlicher Effekt erzielt werden, denn es stärkt das vegetative Nervensystem. Es wird angewandt zur Regeneration und bei schwerer chronischer Erschöpfung. Das Gefühl, dass die Augenlider schwer und die Augen kaum aufzuhalten sind, ist ein akutes Zeichen für den Bedarf an Calcium carbonicum. Ich nehme es, wenn ich lange vor dem Computer bzw. Bildschirm sitze, weil ich das als sehr anstrengend empfinde. Akut sollte alle 5 Minuten eine Tablette gelutscht werden. Allgemein wirkt Calcium carbonicum als Umstimmungsmittel und sollte daher über einen längeren Zeitraum von mindestens drei Monaten mit 7 Tabl./Tag eingenommen werden.

 

Extra- Tipp für eure Gesundheit

[box size=“large“ style=“rounded“ ]

Energie-Mischung bei Erschöpfung

Schüßler-Salz Tabl./Tag
Nr. 3 Ferrum phosphoricum 12
Nr. 5 Kalium phosphoricum 12
Nr. 8 Natrium chloratum 12
Nr. 22 Calcium carbonicum 7

Die Tabletten werden gemischt. Die Mischung wird über den Tag verteilt, nach Bedarf auch mehrmals täglich eingenommen.

[/box]

[divider_flat]

Eure Margit Müller-Frahling

[box style=“rounded“]Hier gibt es Infos zu unserem zweiten Seminar-Termin am 11.-12. Juni 2016. PDF-Anzeigen[/box]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.