Schöne Beine

Endlich! Der Sommer ist da! Die Röcke werden kürzer, die Schuhe offener und niemand möchte sich diese wunderbare Zeit durch Cellulite, Pigmentstörungen (sehen Sie hierzu auch diesen Beitrag) oder geschwollene Füße trüben lassen. Schüßler-Salze können hier einen wichtigen Beitrag leisten zur Kräftigung des Bindegewebes oder bei Hautproblemen.

Was unsere Haut braucht

Der Zustand unserer Haut bedarf neben regelmäßiger Bewegung der Zufuhr der notwendigen Bau- und Betriebsstoffe. Mineralstoffe sind wichtig für den Aufbau, den Erhalt und die Elastizität der Haut. Sie regulieren den pH-Wert und den Fettstoffwechsel der Haut und dienen als Säurepuffer. Sie steuern die Zelldurchlässigkeit, den Stoffwechsel der Zelle und den Flüssigkeitshaushalt. In erster Linie nehmen wir diese Mineralstoffe durch unsere Ernährung auf, doch schon geringe Defizite können zu Störungen der Haut führen. Hier setzen die Schüßler-Salze an.
(mehr Informationen hierzu finden Sie hier)

Calcium fluoratum: Elastizität der Gefäße

Ein wesentliches Salz für die Pflege der Haut ist Nr. 1 Calcium fluoratum. Es ist beteiligt an der Bildung des Keratins (Hornstoff). Doch nicht nur die Haut, sondern auch die Gefäße benötigen Unterstützung. Jeden Tag leisten die Beinvenen Schwerstarbeit.  Das Blut muss aus den Beinen wieder zurück zum Herzen transportiert werden. Ca. 4.500 Liter Blut müssen gegen die Schwerkraft bewegt werden. Wenn die Muskulatur in Fuß, Wade und Oberschenkel angespannt wird, presst sie die Venen zusammen. Die Venenklappen lassen den Blutfluss nur in eine Richtung zu. So wird das Blut Richtung Herzen gepresst. Die Gemeinschaftsarbeit zwischen Muskelpumpe und Venen funktioniert am besten während des Gehens. Gesunde Venen brauchen Bewegung! Bei längerem Stehen füllen sich die Venen auf. So lange, bis die erste Klappe langsam auseinander gedrückt und undicht wird. Die nächste Klappe muss nun eine höhere Last an Blut tragen. Jetzt kann durch die zunehmende Belastung der Venenwände eine Kettenreaktion entstehen. Sind die Venenwände geschwächt, kommt es zur Bildung von Krampfadern (Varizen). Nr. 1 Calcium fluoratum reguliert die Fähigkeit der elastischen Gewebe, sich zu dehnen und wieder zusammenzuziehen.

Die Schöne-Beine-Kur

In meinem neuen Buch Aktiv mit Schüßler-Salzen stelle ich die Schöne-Beine-Kur vor. Diese Kombination der Schüßler-Salze hat sich auch als äußerliche Anwendung bewährt. Die Kur wird vier bis sechs Wochen eingenommen.

 

Schüßler-Salz                                             Funktion                                         Tabl./ Tag

Nr. 1 Calcium fluoratum (D 12)                     Elastizität der Gewebe                       3-5

Nr. 4 Kalium chloratum (D 6)                        Fließfähigkeit des Blutes                    7

Nr. 9 Natrium phosphoricum (D 6)               Säureabbau/ Lymphfluss                    7

Nr. 11 Silicea  ( D 12)                                    Bindegewebsmittel                             3-5

 

Die Mischung sollte über den Tag verteilt genommen werden. Die Tabletten werden entweder gelutscht oder in Wasser aufgelöst genommen. Dabei die Lösung einen Moment im Mund halten. Entweder nur die biochemische Creme Nr. 1 oder die Kombination als Mischung der verschiedenen biochemischen Cremes zusätzlich äußerlich anwenden.

 

Extra-Tipps

Geschwollene Füße                                   Tabl/ Tag

Nr. 8 Natrium chloratum (D 6)                        12 – 20

Nr. 10 Natrium sulfuricum (D 6)                  12 – 20

Pigmentflecken                                           Tabl/ Tag

Nr. 6 Kalium sulfuricum (D 6)                            7

Nr. 10 Natrium sulfuricum (D 69                          7

Cellulite                                                        Tabl/ Tag

Nr. 1 Calcium fluoratum (D 12)                            7

Nr. 2 Calcium phosphoricum (D 6)                      7

Nr. 4 Kalium chloratum (D 6)                               7

Nr. 8 Natrium chloratum (D 6)                            12

Nr. 9 Natrium phosphoricum(D 6)                   12

Nr. 11 Silicea (D 12)                                           7

Nr. 12 Calcium sulfuricum (D 12)                     5

Anwendung: Die Hauptmittel sind hervorgehoben. Sie können auch einzeln angewandt werden. In der Anwendungspraxis haben sich die oben angegebenen Kombinationen bei längerer Einnahme als ein bis zwei Wochen bewährt. Die Tabletten werden miteinander gemischt und über den Tag verteilt gelutscht oder in zwei Portionen geteilt und in Wasser gelöst genommen, dabei den Schluck einen Moment im Mund halten.

Eure Margit Müller-Frahling

 

Bisher gibt es keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar