„Aktiviert und energetisiert“: Erfahrungen mit dem Basenbad

Es gibt tolle Rückmeldungen auf mein NEW MINERALS Basenbad. Es zeichnet sich durch die besonders pflegende weiße Tonerde und den Entspannungseffekt mit Magnesiumchlorid aus. Wir haben Daniela Busse nach den besonderen Vorzügen meines Basenbades befragt, die es selbst anwendet und damit auch als Fachkraft in einer Apotheke berät.

Mineralstoffberaterin Daniela Busse

Wie haben Sie das Basenbad kennengelernt?

Frau Müller-Frahling hat es auf einem ihrer Seminare vorgestellt und ich hab’s dann ziemlich schnell ausprobiert.

Wie oft haben Sie es seitdem angewendet?

Um die 10 bis 15 Mal.

Warum wenden Sie es an?

Ich habe Hautprobleme, vor allem an den Händen. Das Basenbad ist dafür eine wahre Wohltat. Ich finde es aber auch sehr wirkungsvoll, um Muskelkater vorzubeugen oder nach dem Joggen zur Entspannung der Muskulatur, ja des ganzen Körpers. Für mich ist es wesentliche Maßnahme zum Entsäuern und einfach eine Auszeit zum Entspannen!

Wie oft wenden Sie es an?

Circa einmal die Woche, mal seltener, mal öfter.

Nehmen Sie Vollbäder oder wenden Sie es lieber beispielsweise als Fußbad oder Maske an?

Ich nutze es entweder als Vollbad oder Fußbad. Speziell für die Haut meiner Hände mache ich auch gerne Teilbäder. Ich habe ein Peeling mit dem Basenbad plus Honig gemacht. Das kommt einem Wellnesstag gleich. Die Anleitung dazu habe ich aus dem E-book zum NEW MINERALS Basenbad, das ich kostenlos auf dem Blog von Margit Müller-Frahling runterladen konnte.

Hatten Sie zuvor schon Erfahrungen mit anderen Basenbädern?

Ich benutze seit Jahren Basenbäder von verschiedenen Herstellern. Im direkten Vergleich finde ich das NEW MINERALS Basenbad sehr gut, da es sehr mild auf der Haut ist und trotzdem effektiv. Sollte man aufgekratzte Hautstellen haben, brennt es nicht.  Ich führe mehrere Basenfastenkurse im Jahr durch, die ich gleichzeitig leite. Wir nutzen immer unterstützend  basische Fußbäder, um neben der Ernährung den Säureabbau über die Haut zu unterstützen. Auch die Anwendung von basischen Socken ist da sehr beliebt und hilfreich. Was mir bei anderen Bädern überhaupt nicht gefällt, ist, dass ich jedes Mal das Gefühl habe, dass es das Material der Badewanne angreift. Dieses Basenbadpulver aber lässt sich ganz einfach entfernen.

„Es tut einfach nur gut“

Wie fühlen Sie sich insgesamt vor und nach der Anwendung?

Manchmal bin ich körperlich sehr erschöpft. Nach dem Basenbad fühle ich mich entpannter, aber insgesamt aktiviert und energetisiert. Es tut einfach nur gut. Außerdem wir der Schlaf eindeutig erholsamer und auch ruhiger.

Wann ist Ihrer Meinung nach der perfekte Zeitpunkt für ein Basenbad?

Ich gehe am liebsten abends baden, wenn ich keine „Pflichten“ mehr habe und genug Zeit und Raum für meine Entspannung möglich ist.

Wem raten Sie zu einem Basenbad?

Grundsätzlich sind Basenbäder für alle gut. Die Haut wird gestärkt, das Hautbild verbessert. Wer gestresst oder erschöpft ist, kann die Auszeit genießen und gleichzeitig Energie auftanken.

Auch Sportlern und körperlich aktiven Menschen würde ich Basenbäder unbedingt empfehlen, um die Gewebe von Säuren zu entlasten. Bei Herzerkrankungen, Blutdruck- oder Kreislaufproblemen wäre ich allerdings vorsichtig mit warmen Vollbädern. Dort empfehle ich Fußbäder oder basische Socken bzw. Wickel.

„Die Anwendung des Basenbades ist super einfach“

Was muss man bei der Anwendung beachten?

Die Anwendung ist super einfach. Warmes Wasser, Pulver, fertig.

Bekommen Sie Reaktionen aus Ihrem Umfeld, sind Effekte nicht nur fühl- sondern auch sichtbar?

Ja, nicht nur bei mir, sondern auch von Freunden wird die entspannende Wirkung sehr gelobt. Die Regeneration der Haut wird angeregt. Ich muss mich zum Beispiel deutlich weniger eincremen. Aus den Basenfastenkursen kommt immer, wie schön weich und gepflegt sich die Füße anfühlen und dass die Teilnehmer anstatt müde, anschließend vitaler sind. Zusammengefasst kann ich nur sagen, dass diejenigen, die die basischen Hautanwendungen nutzen, immer zurückmelden, dass es ihnen gut getan hat. Das ist die beste Reaktion, die ich mir vorstellen kann.

Eure Margit Müller-Frahling

 

 

Kostenloses E-Book

Weitere Anleitungen, Tipps und Hintergrundinformationen zum NEW MINERALS BASENBAD finden Sie in meinem umfangreichen E-Book:
Mit dem Basenbad zu innerer Balance“.

Hier geht es zum Download.

NEW MINERALS BASENBAD

NEW&nbsp

Natürlich schön mit der Heilquelle in Ihrem Zuhause!
Das Basenbad mit dem Plus an Magnesium sorgt für eine sanfte Entspannung, tiefe Reinigung und fördert Ihre innere Balance. Margit Müller-Frahling, die Expertin für Schüßler-Salze und Gründerin des Instituts für Biochemie, entwickelte für Sie dieses exklusive Basenbad NEW MINERALS mit dem Plus an Magnesium.

Es wirkt auf eine natürliche Weise entlastend und reinigend und gleichzeitig versorgend und Energie spendend.

Zum Shop …

 

3 Antworten auf „Aktiviert und energetisiert“: Erfahrungen mit dem Basenbad

  1. Maja 20/11/2017 um 18:10 #

    Guten Abend!

    Ich habe das Basenbad ausprobiert und festgestellt, dass es sehr „staubt“ und dieser feine Staub leider für ein paar Minuten das Atmen im Bad erschwert. Ich habe dann erst gelüftet und konnte dann wieder ins Badezimmer gehen. das kenne ich so in dieser Form von keinem anderen Basenbad und bin daher sehr irritiert. Ich habe das Pulver mit einem Löffel aus der Dose entnommen und direkt ins Wasser gegeben, also nichts geschüttet o.ä., was diese Staubbildung erklären könnte.

    • Margit Müller-Frahling 22/11/2017 um 13:25 #

      Guten Tag,

      wir haben das Basenbad zum Pulver verarbeiten lassen, um die Verarbeitung für Auflagen, Masken usw. zu erleichtern. Dadurch ist es sehr fein, sollte aber bei vorsichtigem Einfüllen selbstverständlich nicht „stauben“. Es kann sein, dass Ihr Basenbadpulver bzw. die Charge zu fein ist. Sie können es gerne an mich senden, damit ich es sehe und gegebenenfalls Verbesserungen einleiten kann. Sie bekommen dann eine neue Dose. Bitte wenden Sie sich zur Abwicklung an mein Büro unter der Email: info@institut-fuer-biochemie.de.
      Ich hoffe, dass das Basenbad selber dann doch zu einem entlastenden Wohlgefühl beigetragen hat. Viele Grüße, Margit Müller-Frahling

  2. Claudia Graute 26/11/2017 um 19:15 #

    Guten Abend
    Ich kann die Erfahrung von Maja nicht bestätigen. Habe etwas Wasser eingelassen und dann 4 Eßlöffel des Basenbads reingetan. Das Pulver versinkt sofort und staubt nicht.
    Das Basenbad hat mich toll entspannt und vitalisiert und die Haut fühlt sich sehr weich und angenehm an .
    Ich werde es jetzt häufiger verwenden.Toll finde ich daß Magnesium enthalten ist . Ich vermute, daß das bei mir zur Entspannung und zum Energieschub geführt hat. In anderen Bädern ist es meiner Erfahrung nach nicht drin.
    Ich kann es weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar